DESIGNED BY OLWEBDESIGN

Bewegung

Fairvital Sportförderung

Drucken
Hauptkategorie: News
Erstellt am 19. März 2015 Zuletzt aktualisiert am 12. Februar 2016 Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Lisa Oberländer Zugriffe: 2803

Fairvital Sportförderung: Christopher Hettich
Christopher Hettich, Triathlet

Fairvital begleitet Christopher Hettich auf seinem Weg zu den Olympischen Spielen.

Christopher Hettich ist seit 20 Jahren aktiver Triathlet. Bereits in der Jugend konnte er bei den Deutschen Meisterschaften zahlreiche Medaillen gewinnen. Nach dem Abschluss seiner Fachhochschulreife im Jahre 2008 nutzte er die Chance und ging an den Baden-Württembergischen Triathlon Stützpunkt in Freiburg. Dort konnte er die Ausbildung und den Leistungssport optimal kombinieren.

Treu nach dem Motto „Jedes Jahr ein Stückchen besser werden“, schaffte er es, sich nach den Erfolgen in der Jugend auch in der deutschen Eliteklasse zu etablieren.

In diesem Jahr geht es in die heiße Phase für die Qualifikation zu den Olympischen Spielen in Rio 2016. Fairvital unterstützt ihn dabei!

Drücken auch Sie ihm die Daumen und verfolgen Sie seine Fortschritte auf facebook

Weiterlesen: Fairvital Sportförderung

Wie Sie ganz ohne Sport Ihre Fitness verbessern können

Drucken
Hauptkategorie: News
Erstellt am 27. September 2013 Zuletzt aktualisiert am 27. September 2013 Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Lisa Oberländer Zugriffe: 3125

Das Bioflavonoid Quercetin sorgt stets für neue Überraschungen! So berichtete die Ärztezeitung, dass Quercetin die körperliche Fitness verbessern kann - ganz ohne Sport.

Ein US-Forscherteam um Dr. J. Mark Davis von der Universität Columbia fand Anhaltspunkte  heraus, dass Quercetin die Biogenese der Mitochondrien, die als biochemische "Kraftwerke" der Zellen gelten, verbessern kann. In der Studie wurde nach Einnahme von Quercetin eine Erhöhung der Ausdauerkraft nachgewiesen - ganz ohne zusätzliche körperliche Aktivität.

Eine weitere kleine Studie mit zwölf gesunden, aber sportlich untrainierten Personen folgte. Diese erhielten jeweils sieben Tage lang entweder zweimal täglich ein Präparat mit Quercetin oder ein Placebo. Am Beginn und am Ende der einwöchigen Behandlungsperiode stand jeweils ein Belastungstest auf dem Fahrradergometer. Die Einnahme von Quercetin konnte die maximale Sauerstoffaufnahme (VO2) um 3,9 Prozent erhöhen, berichten die Forscher im "International Journal of Sport Nutrition and Exercise Metabolism". Noch Deutlicher war die Verbesserung bei der Zeitspanne bis zur Erschöpfung, die um 13,2 Prozent verlängert wurde. Die Autoren schlussfolgern: Quercetin verbesserte bei Untrainierten die Ausdauerleistung in einem Maße, wie es sonst nur durch konsequentes Training zu erreichen ist.

Quercetin werden starke antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften zugeschrieben. Es schützt das Herz-Kreislaufsystem, wirkt der unkontrollierten Zellteilung entgegen, verhindert allergische Reaktionen, beugt Grauem Star vor und wirkt antiviral.

Weiterlesen: Wie Sie ganz ohne Sport Ihre Fitness verbessern können

Das Gesundheitsgeheimnis eines ganz besonderen Sportlers

Drucken
Hauptkategorie: News
Erstellt am 20. Juli 2013 Zuletzt aktualisiert am 27. September 2013 Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Lisa Oberländer Zugriffe: 2957

Er fährt mit einem Fahrrad ohne Sattel, klettert damit auf Bäume und kein Hindernis kann ihn stoppen: Hannes Herrmann - ein ganz besonderer Sportler.

Er ist 6-facher Deutscher Meister, Vizeeuropameister und 5. der Weltrangliste des Radsport Weltverbands UCI im Mountainbike-Trial.

Was für uns halsbrecherisch aussieht, ist für Hannes Herrmann pure Leidenschaft. Der Fahrradtrailer aus Chemnitz beherrscht sein Metier wie kein anderer Spezialist in Deutschland. Seinem geliebten Sport ordnet Hannes Herrmann alles unter und bewältigt dennoch gleichzeitig sein Studium an der Hochschule Mittweida in der Fachrichtung Wirtschaftsingenieurwesen mit Bravour.

Der Vizeeuropameister und WM-Vierte von 2012 erhält ein zusätzliches Deutschland-Stipendium für Spitzensportler, das nur auserwählten Athleten zugute kommt. Die tägliche Belastung ist hoch, deshalb sind ein gesunder Lebensstil und eine ausgewogene Ernährung absolut essenziell. "Ich beschäftige mich schon einige Jahre mit gesundheitlichen Themen. Dabei versuche ich, meinem Körper das zu geben, was ihm gut tut und gesund erhält. Meinen Fokus setzte ich auf natürliche Nahrungsmittel und auf Nahrungsergänzung, die keine unnötigen Trennmittel, Süßstoffe, Farbstoffe, Bindemittel und Füllstoffe enthalten. Bei Fairvital habe ich genau die passenden Produkte gefunden", erklärt Hannes Herrmann. "Meine Favoriten sind Obst & Gemüse Plus sowie Basic PH."

Weiterlesen: Das Gesundheitsgeheimnis eines ganz besonderen Sportlers

Auch wenig Sport zeigt Wirkung

Drucken
Hauptkategorie: News
Erstellt am 02. Dezember 2007 Zuletzt aktualisiert am 28. Juli 2012 Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Lisa Oberländer Zugriffe: 3907
Schon ein einmaliges Training pro Woche verbessert spürbar die Gesundheit. Das hat die Sportwissenschaftlerin Petra Wagner in einer neuen Feldstudie herausgefunden, wie die Frauenzeitschrift FÜR SIE in ihrer neuen Ausgabe vom 28. November 2006 berichtet. Sie untersuchte einen von der Universität Bayreuth entwickelten Kurs namens "Gesund & Fit". Wagner fand heraus, dass bereits 90 Minuten Sport pro Woche einen positiven Effekt haben. Insbesondere Menschen, die lange inaktiv waren oder unter Übergewicht leiden, profitieren von dem sanften Sportprogramm.

Weiterlesen: Auch wenig Sport zeigt Wirkung

Schlagzeilen

Monika Prinz übergibt Spende der Fa. Fairvital an die Knochenmarkspenderzentrale

Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 12.000 Menschen an Leukämie oder anderen bösartigen Blutkrankheiten. Einige der Erkrankten können durch Medikamente geheilt werden, aber häufig kann nur eine Übertragung gesunder Blutstammzellen helfen. Diese Blutstammzelltransplantation ist dann für viele Kinder und Erwachsene die einzige Hoffnung auf Heilung.



Um möglichst vielen dieser Patienten zu helfen, sucht die Knochenmarkspenderzentrale an der Universität Düsseldorf seit fast dreißig Jahren freiwillige Stammzellspender, so 2015 u.a. für Monika Prinz, die die Diagnose Blutkrebs erhalten hatte und dringend einen passenden Spender brauchte. Die Wahrscheinlichkeit, seinen genetischen Zwilling zu finden, ist wie ein Sechser im Lotto. Monika hatte dieses Glück!

Jetzt möchte sie anderen Menschen helfen! Auf ihre Initiative rief ihr ehemaliger Arbeitgeber, die Fa. Fairvital, nicht nur alle Kunden auf, sich als Spender registrieren zu lassen, sondern nutzte eine Rabatt-Aktion, um einen Teil der Erlöse an die Knochenmarkspenderzentrale zu spenden. So kam der stattliche Betrag von Euro 13.790,22 zusammen, den die Knochenmarkspenderzentrale nutzen wird, um die Gewebemerkmale vieler Neuspender zu typisieren. Und vielleicht ist einer dieser Neuspender einmal der passende Lebensretter für einen erkrankten Patienten!

Die Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf und das Universitätsklinikum Düsseldorf bedanken sich herzlich für die Spende.
Monika Prinz und die Firma Fairvital danken allen, die mitgeholfen haben, diesen stattlichen Betrag zu erreichen.

Alle Informationen zur Aktion finden Sie auf https://www.fairvital.com/de/leben-retten

Für viele Menschen ist es etwas Selbstverständliches, gesund und vital zu sein. Anderen ist dieses Glück leider nicht vergönnt. Oder noch schlimmer: Sie haben beinahe keine Aussicht, leben zu dürfen.


Jährlich erkranken in Deutschland etwa 12.000 Menschen an Leukämie oder anderen bösartigen Bluterkrankungen. Sehr oft sind es Kinder, die betroffen sind. Einige der Erkrankten können durch Medikamente geheilt werden, doch häufig kann nur die Übertragung gesunder Blutstammzellen helfen. Diese Blutstammzelltransplantation ist für viele die einzige Hoffnung auf Heilung. Allerdings lässt sich nur für jeden zweiten bis dritten Patienten rechtzeitig ein passender Stammzellspender finden. Alle 20 Minuten wird eine Leukämie diagnostiziert, aber nur alle 60 Minuten wird transplantiert.

Um geeignete Spender zu finden, wird vor allem eines benötigt: Geld! Denn die Typisierung eines jeden potentiellen Spenders kostet ca. 50 €.
Um möglichst viele Leben retten zu können, unterstützt Europas größter Onlineshop für Vitalstoffe, Fairvital, gemeinsam mit seinen Kunden die Knochenmarkspenderzentrale der Universität Düsseldorf.

Mit der aktuellen 15%-Juni-Aktion können die Fairvital-Kunden wählen, ob sie 10% für die Knochenmarkspenderzentrale spenden oder den kompletten Rabatt selbst behalten möchten.
Das aktuelle Spendenergebnis wird in Echtzeit auf www.fairvital.com angezeigt.

Aufmerksam auf das sensible Thema Blutstammzelltransplantation wurde Fairvital durch das Schicksal der ehemalige Kundendienstmitarbeiterin Monika Prinz, deren eigenes Leben mit Hilfe der Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf gerettet werden konnte. Lesen Sie die ganze Geschichte auf https://www.fairvital.com/de/leben-retten.

Die Knochenmarkspenderzentrale der Universität Düsseldorf zählt über 200.000 aktive und freiwillige Spender und zählt zu den größten in Europa. Sie ist weltweit mit anderen Registern vernetzt. Erfahren Sie mehr auf www.kmsz.de.

Copyright © 2017 Gesundheitsseiten.com. Template designed by olwebdesign.