GABA regt Regeneration der insulinproduzierenden Zellen an

  • Hauptkategorie: News
  • Kategorie: Diabetes
  • Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 15. Dezember 2016 07:23
  • Veröffentlicht: Donnerstag, 15. Dezember 2016 07:15
  • Geschrieben von Lisa Oberländer
  • Zugriffe: 1064

Wissenschaftler des französisches Instituts für Gesundheit und medizinische Forschung haben gezeigt, dass GABA (Gamma-Aminobutansäure) die Regeneration der insulinproduzierenden Zellen anregt. Diese Entdeckung kann für Patienten mit Typ-1-Diabetes von großer Bedeutung sein.

Diabetes Typ 1 ist eine Erkrankung, die durch eine selektive Zerstörung der insulinproduzierenden Zellen gekennzeichnet ist, der sogenannten β-Zellen. Die Wissenschaftler hatten zuvor gezeigt, dass die Erneuerung dieser β-Zellen durch die genetische Veränderung Glukagon-produzierender α-Zellen möglich ist. Das Forschungsteam fand jetzt heraus, dass dieser Effekt auch ohne genetische Veränderungen möglich ist, nämlich mittels GABA. Der Neurotransmitter GABA kann die Regeneration der α-Zellen des Pankreas und ihre Umwandlung in insulinproduzierende Zellen auslösen.
In den Langerhansschen Inselzellen der Bauchspeicheldrüse haben die Forscher beim Menschen nach 14 Tagen beobachtet, dass die Anzahl der α-Zellen um 37% abgenommen hat, während die Anzahl der β-Zellen um 24% gestiegen ist.

Durch die Transplantation von 500 menschlichen Langerhans-Inseln wurden bei Mäusen die gleichen Ergebnisse wie durch die tägliche Nahrungsergänzung mit GABA während eines Monats erzielt.

Quelle: ” Une molécule pour régénérer les cellules produisant de l’insuline chez les diabétiques”, Pressemitteilung des Inserm, 01.12.2016 – http://presse.inserm.fr/une-molecule-pour-regenerer-les-cellules-produisant-de-linsuline-chez-les-diabetiques/25908/