Brennpunkt Haut: Wie Sie sich schützen können

  • Hauptkategorie: News
  • Kategorie: Haut / Haare / Nägel
  • Zuletzt aktualisiert: Samstag, 28. Juli 2012 15:47
  • Veröffentlicht: Mittwoch, 02. Juli 2008 23:00
  • Geschrieben von Lisa Oberländer
  • Zugriffe: 3414

Urlaubsbräune gilt als schick und ist (noch immer) Synonym für Wohlbefinden, Gesundheit, Lebensfreude und Leistungsfähigkeit.
Ohne die Sonne können wir nicht leben, denn ultraviolette Strahlen sind für die körpereigene Vitamin D-Bildung nötig. Das Sonnenvitamin D ist wichtig für den Knochenaufbau. Doch die Sonne hat auch ihre Schattenseite. UV-Strahlen können sowohl kurzfristige als auch nachhaltige Schäden an der Haut bewirken.


Was viele nicht wissen: In puncto Sonnenschutz kann einiges im Vorfeld getan werden. Beispielsweise durch einen zusätzlichen Hautschutz von innen, denn für den Sonnengenuss ohne Reue reicht Sonnenmilch allein kaum aus. Egal, ob mit oder ohne Sonnenmilch - bei jedem Sonnenbad bilden sich aggressive Stoffe, die so genannten freien Radikale. Carotinoide können davor schützen. Werden sie zwei bis vier Wochen vor dem Sonnenurlaub täglich verzehrt, kann sich die Haut besser auf das sommerliche Vergnügen vorbereiten. Zudem tragen sie dazu bei, dass die Haut auf biologisch natürliche Weise eine sonnenbraune Farbe erhält: Der gelbliche Farbstoff wird in die Haut eingelagert, Teile der UV-Strahlung werden so bereits in den oberen Hautschichten abgefangen.
Carotinoide leisten außerdem einen wertvollen Beitrag zur Gesunderhaltung der Augen und der Sehkraft.

 

HTML clipboard Buchtipp: Jüngere Haut und weniger Falten
 von Sigi Nesterenko

 Mit 30 geht es meist los. Die ersten keine Fältchen zeigen sich an Mundwinkeln, Augen und Stirn. Die gutze Nachricht: Sie müssen sich nicht damit abfinden, dass das nun mal so ist. Dieses ebook beschäftig sich intensiv mit dem Thema Hautpflege und Falten.