DESIGNED BY OLWEBDESIGN

Veranstaltung des Patienten-Forum Düsseldorf im Juni 2017

Drucken
Hauptkategorie: News
Erstellt am 31. Mai 2017 Zuletzt aktualisiert am 31. Mai 2017 Veröffentlichungsdatum
Geschrieben von Alfred van Dalen Zugriffe: 206

Thema: Komplementäre Krebstherapie - Scharlatanerie oder sinnvolles ergänzendes Verfahren?

Das Internet und andere Medien bieten Patienten mit Krebs eine Vielfalt an Informationen. So ist für viele eine Zweitmeinung bei “Dr. Google“ fast schon selbstverständlich. Leider sind viele Quellen keineswegs zuverlässig. Man muss davon ausgehen, dass bis zu 75% der Informationen nicht hilfreich, sogar falsch und gefährlich sind.

Im Vortrag soll gezeigt werden, woran man unseriöse Heilversprechen erkennt und wie man seriöse Komplementäre Therapiemöglichkeiten davon unterscheidet.
Vorgestellt werden eine Reihe gut erprobter und wissenschaftlich belegter Komplementärer Therapieverfahren wie z.B. Hyperthermie, Infusionen mit hoch dosierten Vitaminen, Antioxidantien, Homöopathische Präparate zur Ausleitung und einige weitere Maßnahmen und Präparate.

Dr. Herzog gibt außerdem Ratschläge, was ein Patient selber tun kann, um die Prognose zu verbessern..

Referentin: Prof. Dr. med. Alexander Herzog, Chefarzt der Fachklinik „Dr. Herzog“ , 63667 Nidda
Wann: Donnerstag, 08. Juni 2017
Wo: Freie Waldorfschule 40625 Düsseldorf Gerresheim, Diepenstr. 15 --- Speisesaal
Einlass: 18.30 Uhr, Beginn: 19.00 Uhr
Kostenbeitrag: 5,- Euro.

Schlagzeilen

In 19 randomisierten kontrollierten Studien über die Wirksamkeit der Aufnahme von Antioxidantien während der Chemotherapie wurde die Wirkung von Vitamin A, Vitamin C, Melatonin, NAC, Ellagsäure, Glutathion und eine Antioxidantien-Mischung für Personen mit fortgeschrittenen oder rezidivierenden Tumoren untersucht. Es wurden keine Minderungen der Wirksamkeit durch die Supplementierung mit Antioxidantien während der Chemotherapie beobachtet, dafür aber Erhöhung von Überlebenszeit und verbesserte Ansprechraten von Tumoren sowie geringere Toxizitätserscheinungen. Ergebnisse: 1. Antioxidantien beeinträchtigen nicht die Wirksamkeit der Chemotherapie. 2. Antioxidantien könnten die Wirksamkeit der Chemotherapie verstärken. 3. Antioxidantien können die Toxizidät der Chemotherapien vermindern – das hilft den Patienten die notwendige Dosis der Chemotherapie einzuhalten und diese nicht vorzeitig abzubrechen. Auszug aus: http://www.rieb-service.de/3-Moeglichkeiten/Nachrichten/ Quelle: https://www.researchgate.net/profile/Constantine_Kaniklidis/publication/248702917_Drug_Interactions_in_Oncology_-_Review/links/02e7e51e0634da6a81000000.pdf

Monika Prinz übergibt Spende der Fa. Fairvital an die Knochenmarkspenderzentrale

Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 12.000 Menschen an Leukämie oder anderen bösartigen Blutkrankheiten. Einige der Erkrankten können durch Medikamente geheilt werden, aber häufig kann nur eine Übertragung gesunder Blutstammzellen helfen. Diese Blutstammzelltransplantation ist dann für viele Kinder und Erwachsene die einzige Hoffnung auf Heilung.



Um möglichst vielen dieser Patienten zu helfen, sucht die Knochenmarkspenderzentrale an der Universität Düsseldorf seit fast dreißig Jahren freiwillige Stammzellspender, so 2015 u.a. für Monika Prinz, die die Diagnose Blutkrebs erhalten hatte und dringend einen passenden Spender brauchte. Die Wahrscheinlichkeit, seinen genetischen Zwilling zu finden, ist wie ein Sechser im Lotto. Monika hatte dieses Glück!

Jetzt möchte sie anderen Menschen helfen! Auf ihre Initiative rief ihr ehemaliger Arbeitgeber, die Fa. Fairvital, nicht nur alle Kunden auf, sich als Spender registrieren zu lassen, sondern nutzte eine Rabatt-Aktion, um einen Teil der Erlöse an die Knochenmarkspenderzentrale zu spenden. So kam der stattliche Betrag von Euro 13.790,22 zusammen, den die Knochenmarkspenderzentrale nutzen wird, um die Gewebemerkmale vieler Neuspender zu typisieren. Und vielleicht ist einer dieser Neuspender einmal der passende Lebensretter für einen erkrankten Patienten!

Die Knochenmarkspenderzentrale Düsseldorf und das Universitätsklinikum Düsseldorf bedanken sich herzlich für die Spende.
Monika Prinz und die Firma Fairvital danken allen, die mitgeholfen haben, diesen stattlichen Betrag zu erreichen.

Alle Informationen zur Aktion finden Sie auf https://www.fairvital.com/de/leben-retten

Copyright © 2017 Gesundheitsseiten.com. Template designed by olwebdesign.