Colloidales Silber

Unsere Urgroßmütter legten eine Silbermünze in Milch, um diese lange frisch zu halten. Sie wussten bereits um die keimtötende Wirkung des Silbers.

Durch modernste Technologie wurde es möglich, Colloidales Silber herzustellen, praktisch eine Weiterentwicklung des in Wasser gelösten Silbers.

Kolloide sind die kleinsten Teilchen, in die Materie zerlegt werden kann, ohne ihre Eigenschaften zu verlieren. Diese winzigen Teilchen besitzen eine elektrische Ladung. Da sich gleiche Ladungen abstoßen, halten sich die Teilchen gegenseitig in der Schwebe. So liegen die Teilchen feinstverteilt im Wasser vor und können an jede Stelle des Körpers gelangen. Diese kleinsten Teilchen mit einer Größe von nur 0,001 Mikron in Kombination mit der optimalen elektrischen Ladung machen das Colloidale Silber sehr wirksam.
Nach medizinischen Fachzeitschriften aus der ganzen Welt ist Colloidales Silber ein wirkungsvolles Breitspektrum-Antibiotikum. Es setzt ein bestimmtes Enzym außer Kraft, welches von allen einzelligen Bakterien, Pilzen und Viren für ihren Sauerstoffstoffwechsel benötigt wird. Forschungen haben gezeigt, dass kein bekannter krankmachender Organismus in der Anwesenheit von Spuren Colloidalem Silbers länger als ein paar Minuten existieren kann.

Eine angesehene amerikanische Zeitschrift schreibt:
"Colloidales Silber entpuppt sich als ein Wunder der modernen Medizin. Ein Antibiotikum eliminiert vielleicht ein Dutzend verschiedene Krankheitserreger, aber Colloidales Silber tötet etwa 650."
Science Digest, März 1978

Viele Heilpraktiker schätzen die antibakterielle, antivirale und pilzhemmende Wirkung des Colloidalen Silbers. Sie empfehlen es zur Immunstärkung sowie bei allen Krankheiten, bei denen Bakterien, Viren und Pilze im Spiel sind. Häufige Einsatzgebiete sind unter anderem: Entzündungen, Allergien, Akne, Schuppenflechte, Neurodermitis, Warzen, Pilzbefall, Candida, Herpes, Gürtelrose, chronische Müdigkeit, Virusinfektionen, Blutparasiten, Ekzeme und Grippe.
Die Anwendung von Colloidalem Silber ist absolut sicher. Berichten zufolge sind keine Nebenwirkungen bekannt.

Achten Sie beim Kauf von kolloidalem Silber stets darauf, dass es sich NICHT um ionisches Silber handelt, denn dieses ist gesundheitlich weniger wertvoll. Chemisch gesehen ist ein Silber-Ion ein Atom, welchem ein Elektron fehlt. Die Silber-Ionen werden durch Elektrolyse hergestellt und können als „aufgelöstes Silber“ verstanden werden. Diese Produkte werden häufig auch als „Elektrokolloide“ bezeichnet, was wissenschaftlich gesehen nicht korrekt ist. Ionisches Silber ist entweder klar wie Wasser oder leicht gelblich. Es ist kein kolloidales Silber.

Silberionen verbinden sich im menschlichen Körper z.B. mit Chlor-Ionen zu Silberchlorid. Die spezifischen Eigenschaften des Silbers gehen dabei verloren. Silberchlorid ist eine Verbindung, die vom menschlichen Körper nicht wieder abgebaut und nur schwer ausgeschieden werden kann. Typisches Kennzeichen ist ein fahler Teint, da sich das Silberchlorid unter der Haut ablagert.
Die meisten Silberprodukte enthalten ionisches Silber, da es einfach und preiswert herstellbar ist.
Echtes kolloidales Silber besteht aus kleinen Nanopartikeln des metallischen Silbers. Die Atome sind komplett, weisen daher keine elektrische Ladung auf und können sich auch nicht mit anderen Elementen verbinden. Kolloidale Silberpartikel können vom Körper wieder ausgeschieden werden und reichern sich nicht an.

Echtes Silberkolloid herzustellen ist ein schwieriger, komplizierter und teurer Prozess. Es ist kein Geheimnis, warum sich die meisten Produzenten dafür entscheiden, Ionensilber anstatt Colloidalsilber herzustellen und es einfach kolloidales Silber zu nennen. Glücklicherweise kennen immer mehr Käufer den Unterschied: Wenn es wie Wasser aussieht, ist es Ionensilber und kein echtes Silbercolloid.

Die Konzentration wird in ppm (parts per millionen) angegeben. Das bedeutet die Anzahl der Wirkstoffanteile (Silber) auf 1 Million Lösungsstoffanteile (destilliertes Wasser). 500 ppm bedeuten also 500 Silberanteile auf 1.000.000 Wasseranteile, umgerechnet 500 mg pro Liter.

Buchtipp: Kolloidales Silber als Medizin: Das gesunde Antibiotikum

Diese Information basiert auf verschiedenen Veröffentlichungen. Für die Richtigkeit der Aussagen übernehmen wir keine Haftung. Ferner sollte diese Information nicht zur Behandlung von Erkrankungen genutzt werden. Falls Sie Medikamente einnehmen oder in ärztlicher Behandlung sind, sollten Sie vor der Einnahme jeglicher Nahrungsergänzungsmittel Ihren Arzt zu Rate ziehen.
Die Anwendung von Nahrungsergänzungsmitteln bei Kindern sollte in jedem Fall mit dem behandelnden Arzt abgestimmt wer, da die meisten Studien mit Erwachsenen durchgeführt werden und Verzehrsempfehlungen für Kinder sowie eventuelle Nebenwirkungen nicht bekannt sind.